<a class="menuButton" href="?sLang=en">english</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=de">deutsch</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=fr">francais</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=nl">nederland</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=jp">japanese</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=ru">rosyjski</a> | <a class="menuButton" href="?sLang=zn">chinese</a>
Skip Navigation
 
 
 
 

Gruppentouristik – Programme

DER POLNISCHE JUDAISMUS

Die Anwesenheit der Juden in Polen reicht in weit entfernte Zeiten zurück. Seit dem 13. Jh. begann die Ansiedlung der Juden auf polnischem Gebiet. In der Zwischenkriegszeit wohnten in Polen etwa 3,5 Millionen Juden. Der Ausbruch des zweiten Weltkrieges und die Hitlerbesatzung haben die jüdische Gesellschaft vernichtet und die fruchtbare Entwicklung der jüdischen Kultur auf polnischem Boden unterbrochen. Diese Zeit überdauerten nur wenige Synagogen, Friedhöfe und Kunstwerke.

AUF DEN SPUREN DER JÜDISCHEN KULTUR


Variante A

1. Tag:

Anflug nach Warschau, Transfer ins Hotel, unterwegs eine Stadtrundfahrt, Abendessen im Hotelrestaurant. Übernachtung.

2. Tag:

Warschau-Krakau. Nach dem Frühstück Besichtigung der Hauptstadt mit einem Fremdenführer, Schwerpunkte bilden die mit der jüdischen Kultur und Religion verbundenen Plätze - Denkmal der Ghetto-Helden, Umschlagplatz. Am Nachmittag Abfahrt mit einem Reisebus nach Krakau - Unterkunft im Hotel, Abendessen im Hotelrestaurant. Übernachtung.

3. Tag:

Nach dem Frühstück ganztägige Besichtigung Krakaus und des jüdischen Viertels Kazimierz: Alte Synagoge - judaistisches Museum, Remuh-Synagoge und Friedhof, Poper-Synagoge, Ajzyk-Synagoge, Hoher Tempel, jüdisches Krankenhaus und Schule, jüdisches Bad. Möglichkeit der Erweiterung des Programmes um die Route "Auf den Spuren von Schindlers Liste" oder um andere Sehenswürdigkeiten. Abendessen im Restaurant - Konzert mit jüdischer Musik. Übernachtung im Hotel.

4. Tag:

Krakau-Auschwitz-Krakau. Nach dem Frühstück Abfahrt nach Auschwitz - Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Am Nachmittag Zeit zur persönlichen Verfügung in Krakau. Abendessen im Hotelrestaurant. Übernachtung.

5. Tag:

Krakau - Nowy Sacz. Nach dem Frühstück Abfahrt nach Bobowa - der ehemaligen jüdischen Gemeinde mit dem Sitz des gelehrten Rabbiners Halberstamm, Synagoge aus dem 18. Jh. Anschliessend Weiterfahrt nach Nowy Sacz - Synagoge aus dem 17. Jh. - heute eine Kunstgalerie, jüdischer Friedhof aus dem 19. Jh. mit dem erhaltenen Grabstein des gelehrten Rabbiners Benejon Halberstamm. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Nowy Sacz.

6. Tag:

Nowy Sacz - Sanok. Frühstück und Abfahrt nach Gorlice (Friedhof, zwei Synagogen), weiter nach Dukla und Rymanow (Wehrsynagoge). Ankunft in Sanok, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

7. Tag:

Sanok-Rzeszow. Frühstück und Abfahrt nach Lesko (Synagoge und Friedhof), weiter nach Przemysl - Museum mit Sammlungen aus der jüdischen Kultur und Friedhof. Weiterfahrt nach Rzeszow. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag:

Rzeszow. Frühstück und Abfahrt nach Tyczyn (Grab des gelehrten Rabbiners Szlomolajbele) Rückfahrt nach Rzeszow - zwei Tempel und jüdischer Friedhof. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

9. Tag:

Abfahrt nach Warschau, Verabschiedung, Abflug.

Variante B

Tage 1-8 wie in der Variante A

9. Tag:

Rzeszow. Abfahrt nach Sokolow Malopolski (jüdischer Friedhof), weiter nach Lezajsk (das einzige in Europa vollkommen erhaltene Grab des Elimelech), Sieniawa (jüdischer Friedhof). Rückkehr nach Rzeszow, Abendessen, Übernachtung.

10. Tag:

Rzeszow-Lublin. Frühstück und Abfahrt nach Belzec (ehemaliges Vernichtungslager), Ankunft in Lublin - Besichtigung der Synagoge, des alten Friedhofs und des ehemaligen Konzentrationslagers Majdanek. Abendessen und Übernachtung in Lublin im Hotel.

11. Tag:

Lublin-Warschau. Am frühen Morgen Abfahrt nach Treblinka - dem ehemaligen Todeslager der Juden aus dem Ghetto. Ankunft in Warschau, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

12. Tag:

Warschau. Nach dem Frühstück Abfahrt zum Flughafen, Verabschiedung, Abflug.

Weitere Varianten sind auf Wunsch möglich. Das Mittagessen wird meistens vom Hotel als Lunchpaket mitgenommen. Die Hotels in Grossstädten servieren auf Wunsch koscheres Essen. Es ist auch möglich ein Zusammentreffen mit der polnischen jüdischen Gemeinde zu organisieren.



 

 
 
« go back|print